Vor 4 Jahren begegneten sich der Hamburger Fotograf und die Toten Hosen zum ersten Mal. Ripke, auch berühmt durch seine spektakulären Fotos des letzten Fußball-WM-Finales („One Night Ín Rio“), ist ein guter Freund von Marteria und begleitete den Rostocker, als dieser 2012 die Toten Hosen in Argentinien besuchte.

Seit dieser Zeit verbindet sie eine Freundschaft und daraus entwickelte sich auch eine äußerst produktive Zusammenarbeit. Ripke ist für einige Videoclips der Band verantwortlich und dokumentierte bereits eine Vielzahl von Konzerten und Tourneen der letzten Jahre. Durch seinen direkten Zugang zur Band gelangen ihm viele spektakuläre Aufnahmen, die vor und hinter den Kulissen geschossen wurden.

Nun erscheint der Bildband „Bitte lächeln – Von San Telmo bis nach Leipzig“: Ein opulentes Buch mit knapp 600 Fotos auf 464 Seiten, das die gemeinsamen Abenteuer der letzten Jahre dokumentiert. Das Buch ist auf 5000 Stück limitiert, jedes Buch hat seine Nummer eingedruckt. Zum Preis von 45 Euro wird das Buch ausschließlich im Toten Hosen-Web-Shop und Paul Ripke Shop erhältlich sein.

Hardcover 280 x 230 mm quer 464 Seiten Auflage: 5000 Stück, jedes Exemplar nummeriert. Verkaufspreis: 45 Euro

Nach längerer schwerer Krankheit ist gestern Nacht unser enger Freund und Manager Jochen Hülder verstorben.

Die Toten Hosen und Pro Asyl übergeben dem Bundestag über 30.000 Unterschriften für eine humane Flüchtlingspolitik.

Shop

Ein opulentes Buch mit knapp 600 Fotos auf 464 Seiten, das die gemeinsamen Abenteuer des Fotografen Paul Ripke und der Band aus 4 Jahren dokumentiert.