Um den 30. Geburtstag dieser für uns nicht ganz unwichtigen Scheibe zu feiern, veröffentlichen wir am 26.10.2018 eine auf 4.000 Exemplare limitierte Jubiläumsedition mit einer 180-Gramm Vinyl-LP und zwei CD-Alben. In einer aufklappbaren-Vinyl-Deluxebox gibt’s neben den Tonträgern ein 24seitiges Booklet im LP-Format mit jeder Menge unveröffentlichten Fotos aus der Zeit und einem umfangreichen Essay von Philipp Oehmke (kennt ihr als Autoren der Bandbiografie „Am Anfang war der Lärm“), das die Hintergründe der damaligen Veröffentlichung beschreibt. Ideal für alle, deren Original-LPs oder -CDs auf Partys verkratzt, eingeweicht oder ganz verloren wurden oder die sich einfach ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk machen möchten!

Die Toten Hosen 30 Jahre „Ein kleines bisschen Horrorschau“-Jubiläumsedition kann ab sofort hier vorbestellt »

und hier gestreamt werden »

Inhalt Deluxebox:
- auf 4.000 Stück limitiert und nummeriert
- aufwendiges Gatefold-Vinyl-Deluxe-Book
- 180gr Vinylalbum „Ein kleines bißchen Horrorschau“
-CD „Ein kleines bisschen Horrorschau“
-CD Alle 10 Bonustracks der vormaligen 25-Jahre-Edition
-24 Seiten Booklet im LP-Format mit vielen unveröffentlichten Fotos und einem Essay von Philipp Oehmke („Am Anfang war der Lärm“)

Altstadt. Altbier. Die Toten Hosen. Düsseldorf. Klare Sache, könnte man meinen. Doch nun kommt die Band mit ihrem eigenem Bier: Hosen Hell.

Supermärkte bewegen – Menschenrechte schützen.

Gemeinsam gegen Rassismus. Eine Aktion von PRO ASYL unterstützt von den Toten Hosen.

Indem sie ihre Marktmacht missbrauchen und den Produzenten ruinöse Preise diktieren.