Willkommen zum Ballast der Republik

Ziemlich genau 30 Jahre nach unserem ersten Auftritt im Bremer Schlachthof veröffentlichen wir hiermit unser 15. Studioalbum. Deshalb sollte es ein besonderes werden, eines, das zu seinen Wurzeln steht, aber eben auch nach vorne schaut. Da waren Druck und Messlatte auf einmal sehr hoch, denn so ein Geburtstag ist schön, aber irgendwie auch erschreckend. Wo ist bloß all die Zeit geblieben? Zum Beispiel Helmut Kohl. Seine Kanzlerschaft war gewissermaßen unser Startsignal und man dachte lange, er wäre ein König auf ewig. Doch was macht er heute? Oder die Zeit der Hausbesetzungen, der Fall der Mauer, 9/11, das Internet, der Euro – es ist unglaublich viel passiert in diesen Jahren, auch an privaten Ereignissen. Gerade deshalb wundern wir uns manchmal ein bisschen, wie viele von uns noch wohlbehalten an Bord sind nach dieser langen Fahrt, obwohl die eine oder andere Katastrophe das Schiff so manches Mal beinahe zum Kentern brachte. Dass dies dann doch nicht geschah, das ist für uns ein Grund zum Feiern. Am besten mit euch! Wir freuen uns auf die kommende Tour und alles, was an neuen Abenteuern auf uns und euch noch zufliegt. Drei Kreuze, dass wir hier sind.

Eure Hosen

Düsseldorf im März 2012

Fahne

Shop

Fahne

Ballast der Republik

Der Titel des Albums, jetzt auch als Fahne für Heim- und Auswärtspiele, für die kommende Festivalsaison oder auch für den Fahnenmast im eigenen Garten.