Pro Asyl fordert alle Abgeordneten des Deutschen Bundestags dazu auf, die erzwungene Trennung von Flüchtlingsfamilien zu beenden.

Die Toten Hosen und Pro Asyl übergeben dem Bundestag über 30.000 Unterschriften für eine humane Flüchtlingspolitik.

Das Tour-Resümee von Pro Asyl und ein Feedback an euch: Liebe Fans der Toten Hosen, ihr seid Hammer, vielen vielen Dank!

Breiti im Gespräch mit Sabine Gernemann von Oxfam und Nicole Viusa von Pro Asyl

Durch die Beschränkungen des Familiennachzugs sitzen viele Kinder in der Türkei, im Libanon (wie hier auf dem Foto) oder sogar noch in Kriegs- und Krisengebieten fest.

Foto UNHCR / Dalia Khamissy

Millionen Menschen leiden unter Krieg, Verfolgung und Folter. Wir können Kriege, Übergriffe und Diskriminierungen mit unserem Engagement nicht ungeschehen machen. Aber wir können dafür sorgen, dass die betroffenen Menschen Schutz und eine humane Lebensperspektive finden.

25 Jahre Pro Asyl
Gewissen lässt sich nicht abschieben

Mitmachen

Setz Dich gemeinsam mit Pro Asyl für eine demokratische und offene Gesellschaft ein, in der Flüchtlinge gleich welcher Hautfarbe, Herkunft oder Kultur die Chance auf ein menschenwürdiges Leben haben. Engagiere Dich mit uns für verfolgte Menschen und deren Recht auf Schutz und Hilfe. Unterstütze uns im Einsatz gegen Rechtsextremismus und rassistische Gewalt. Werde Mitglied bei Pro Asyl. Auch eine Spende ist herzlich willkommen. Direkte Möglichkeiten für ein persönliches Engagement findest du in den Initiativgruppen vor Ort, die über die landesweiten Flüchtlingsräte miteinander vernetzt sind.

Spenden

Pro Asyl ist eine unabhängige Menschenrechtsorganisation und finanziert sich aus Spenden und Mitgliedsbeiträgen. Über 13.000 Menschen gehören unserem Förderverein an. Unsere Bitte an Dich lautet: Engagiere Dich auch als Mitglied. Der jährliche Mindestbeitrag beträgt 40,00 EUR – für Schülerinnen, Schüler und Studierende 20,00 EUR.

Je mehr Menschen unsere Arbeit unterstützen, desto erfolgreicher können wir Flüchtlinge vor einem unmenschlichen Schicksal bewahren.

Spenden könnt ihr hier

Hier könnt ihr Mitglied werden

Jahr für Jahr werden Hunderttausende Menschen durch Krieg und Verfolgung zu Flüchtlingen. Statt konsequent nach Wegen zu suchen, diesen Menschen zu helfen, schottet sich die Europäische Union immer weiter ab.

Unsere Gesellschaft begegnet ihnen häufig mit Angst und Ablehnung. Flüchtlinge haben einen Anspruch auf Respektierung ihrer Menschenrechte und auf Schutz vor Verfolgung.

Pro Asyl unterstützt und organisiert Flüchtlingsprojekte an den Außengrenzen der EU. Wir engagieren uns für Schutzsuchende individuell in Situationen, in denen sie Unterstützung benötigen – z.B. durch Hilfe zum Überleben, Gutachten und in Asylverfahren vor Gericht. Pro Asyl dokumentiert, recherchiert und mischt sich im Interesse verfolgter Menschen immer wieder in die öffentliche Diskussion ein - in Deutschland und an den Grenzen der EU.